Start
Heimspiel bei der DMS
Geschrieben von: Text: Tom Breuer - Fotos: Gertud Wollgarten   

15./16. Februar - Wie schon im letzten Jahr fanden auch 2014 die Wettkämpfe der Bezirksliga und der Bezirksklasse des Schwimmbezirks Aachen in der heimischen Halle statt.

Am Samstag traten jeweils fünf Damen- und Herrenmannschaften in der Bezirksliga an. Der KSC war mit seinen beiden ersten Mannschaften am Start. Die Herrenmannschaft hatte das erklärte Ziel, den Wettbewerb wie im Vorjahr zu gewinnen und einen Versuch zu unternehmen, den Aufstieg in die Landesliga zu schaffen. Nach den Ergebnissen der Vorwoche aus dem Bezirk Ruhr-Wupper war aber klar, dass dies kein leichtes Unterfangen sein würde und mindestens 11940 Punkte nötig sein würden.

Der Wettkampf wurde in einem neuen Modus mit nur noch olympischen Strecken und nur noch maximal vier Starts pro Teilnehmer ausgetragen, so dass direkte Vergleiche zu den Punktzahlen der Vorjahre schwer sind.

Die Damenmannschaft, bei der im Vergleich zum Vorjahr mit Aida Amini, Hannah Capellmann und Natalie Moormann drei Verstärkungen im Team waren, lieferte eine starke Vorstellung und belegte am Ende mit 10570 Punkten einen hervorragenden zweiten Platz, nur 69 Punkte hinter dem siegreichen Team aus Erkelenz. Beste Punktesammlerin war dabei Natalie Moormann, die bei ihren Starts 1923 Punkte erhielt, gefolgt von So-Yun Chong.

Bei der Herrenmannschaft startete erstmals Jan Nigl, dafür fehlte Lukas de Hond aus beruflichen Gründen, der in den letzten Jahren noch die meisten Punkte erschwommen hatte, und Robert Joppe stieß nach abgelegter Klausur erst während des Wettkampfs zur Mannschaft. Die Mannschaft schaffte es, von Anfang an in Führung zu liegen, und am Ende wurde die Bezirksliga mit einem Vorsprung von 1205 Punkten vor den zweitplatzierten Dürenern gewonnen. Gerade die jüngeren Schwimmer schafften es, bei fast allen Starts Bestzeiten zu erreichen. Die meisten Punkte sammelte erwartungsgemäß mit 2166 Punkten Jan Nigl. Die Punktzahl am Ende betrug 11604 Punkte, also gut 300 Punkte zu wenig für den Aufstieg. Die Enttäuschung hielt sich aber in Grenzen, denn im nächsten Jahr wird es auch in der Bezirksliga, insbesondere mit dem VfR Übach-Palenberg sicherlich einen höchst interessanten Wettkampf geben.

 

Am Sonntag fand der Wettbewerb zur Bezirkslasse statt, zu dem 15 Mannschaften gemeldet hatten, erstmals dabei auch eine zweite Damenmannschaft des KSCs. Die Atmosphäre in der Halle war beindruckend, der Geräuschpegel enorm, ohne dass die Halle davon Schaden trug. Nach Begrüßung durch die stellvertretende Bürgermeisterin der Stadt, Marie-Theres Sobczyk gingen die zweiten Mannschaften des KSCs bei Herren und Damen an den Start. Für viele Teilnehmer war es der erste Start bei einer DMS und oft wurden auch die Strecken überhaupt zum ersten Mal geschwommen. Gerade die ganz jungen Schwimmer(innen) wie Fabia Baum, Amina Lövenich, Lieke Walecki und Christian Botorog zeigten vollen Einsatz und erzielten allesamt neue Bestzeiten gegen eine zum Teil erheblich ältere Konkurrenz. Beide Mannschaften erreichten schließlich einen sechsten Platz, wobei die Damen mit 6697 Punkten knapp vor den Herren lagen, die 6610 Punkte erhielten.

 

Ganz herzlicher Dank gilt auch den vielen Helfern, die beim Auf- bzw. Abbau sowie bei der Wettkampforganisation geholfen haben.

Ergebnisse Bezirksklasse - Ergebnisse Bezirksliga

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, den 19. März 2014 um 06:43 Uhr