Willkommen auf der Startseite
Jugendmehrkampf, der zweite Teil
Geschrieben von: Mark Walecki-Mingers   

28./29. Juni - Eingebettet in die Bezirksmeisterschaften fand der zweite Teil des Jugendmehrkampfs im Leistungszentrum in Köln statt. Hier hieß es, sich auf zwei 100m-Strecken und den 200m Lagen zu behaupten.

Unsere diesjahrigen Teilnehmer hatten starke Konkurrenz in ihren Jahrgängen, so dass ein spannender Schlagabtausch um die einzelnen Plätze der Gesamtwertung zu erwarten war. Da die besten zwei 100m-Strecken in die Wertung eingingen, wurde das Feld öfters durcheinander gewirbelt.

Sven Zimmermann belegte am Ende mit Platz 8 im Jahrgang 2001 einen guten Platz im Mittelfeld. Unsere beiden Mädels, Hannah Capellmann und Fabia Baum,  siegten jeweils in ihren Jahrgängen. Hannah legte dabei einen klaren Start-Ziel-Sieg hin und dominierte zu jedem Zeitpunkt die insgesamt 22 Starterinnen im Jahrgang 2002. In der Gesamtwertung hatte sie über 450 Punkte mehr als die Zweitplatzierte Tessa Schlüter. Fabia erkämpfte sich den ersten Platz durch eine Reihe von Bestzeiten und verteidigte ihn bis zum Schluss gegen die Aufholjagd von Nina Holt von der SG Erkelenz-Hückelhoven. Am Ende hatte Fabia noch einen hauchdünnen Vorsprung von nur 4 Punkten.

Endergebnis

Zuletzt aktualisiert am Freitag, den 11. Juli 2014 um 13:53 Uhr
 
Jugendmehrkampf
Geschrieben von: Mark Walecki-Mingers   

22. Juni - In der Schwimmsportschule des SV NRW in Übach-Palenberg stand der erste Teil des Jugendmehrkampfs für die weiblichen Jahrgänge 2003/2002 und männlichen Jahrgängen 2002/2001 auf dem Terminplan. Absolviert wurden die technischen Übungen 7,5m-Gleiten, 15m-Delphin-Beine in Rückenlage, 50m-Kraulbeine sowie die 400m-Freistil.

Die Farben des Kohlscheider SC wurden durch die Schwimmer Fabia Baum, Hannah Capellmann und Sven Zimmermann vertreten und erreichten sehr gute Zwischenplatzierungen. Nun warten alle gespannt auf den zweiten Teil, welcher in die Bezirksmeisterschaften am kommenden Wochenende integriert ist. Unterstützt wurden unsere Schwimmer durch die Kampfricherin Roswitha Zimmermann.

Ergebnisse Teil 1

 
Nachruf
Geschrieben von: HeJo Aretz   

05.06. - Liebe Mitglieder, heute müssen wir euch mitteilen, dass einer unserer Ur-KSC'ler verstorben ist.

Bereits bei der Gründungsversammlung brachte sich Siegmund Zehrer fruchtbringend ein und prägte so das Wesen des Kohlscheider Schwimmclubs 1973 e.V. von Anfang an. Als er im Jahre 1999 aus Altersgründen aus dem Vereinsvorstand austrat, konnte Siegmund Zehrer auf 25 Jahre kontinuierliche Arbeit im geschäftsführenden Vorstand des Kohlscheider Schwimmclubs zurückblicken. Seine Freundlichkeit, Hilfsbereitschaft und Offenheit machten Siegmund Zehrer zu einem sehr geschätzten Menschen sowohl innerhalb unseres Vereins als auch auf Verbandsebene weit über diesen hinaus; und so war sein fachlicher Rat als Schiedsrichter auf NRW-Ebene stets gerne gehört. Darüber hinaus setzte Siegmund Zehrer im Schwimmbezirk Aachen Akzente, die auch heute noch Gültigkeit haben: zunächst als Kampfrichter-Obmann, dann als Vorsitzender und schließlich als Ehrenmitglied wusste er, auch die Geschicke des Schwimmbezirks zu lenken.

Vieles, was unseren Verein heute lebendig hält, trägt seine Handschrift. Wir werden seiner stets in Ehren gedenken.

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, den 15. Juni 2014 um 09:44 Uhr
 
Berlin, Berlin, wir fahren nach Berlin
Geschrieben von: Mark Walecki-Mingers   

18. Juni - Für Niklas Pes und Tom Breuer hat sich der Trainingsfleiß besonders gelohnt. Auf den SV NRW Meisterschaften qualifizierten sich die beiden Brustspezialisten des KSCs für die Deutschen Meisterschaften in Berlin.

Wir wünschen unseren beiden Schwimmern viel Spaß und Erfolg.

Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, den 19. Juni 2014 um 18:45 Uhr
 
NRW-Meisterschaften in Wuppertal
Geschrieben von: Tom Breuer   

31.05/01.06. - Am 31. Mai und 1. Juni fanden im Schwimmzentrum Wuppertal die offenen NRW-Meisterschaften auf der Langbahn statt. Der KSC war dabei mit einem 5-köpfigen Team vertreten: In den Jahrgangswertungen gingen Natalie Moormann (3 Starts) und Edgar Kunath ins Rennen, während in der offenen Klasse Vera Niemeyer (3 Starts), Niklas Pes und Tom Breuer (je 2 Starts) antraten.
Edgar Kunath schwamm bei seinen ersten NRW-Meisterschaften ein beherztes Rennen über 50m Freistil und unterbot mit einer Zeit von 26,60 sek. die geforderte Pflichtzeit und seine bisherige Bestzeit deutlich. Natalie, die kurz vor dem Wettkampf noch zur Unzeit erkrankt war, konnte bei Ihrem ersten Start auf NRW-Ebene über 200m Lagen die erhoffte Zeit nicht ganz erreichen, war dann aber über Ihre Lieblingslage Brust wieder gewohnt stark und erreichte Plätze im Mittelfeld.
Vera hatte sich für die kurzen Rückenstrecken an sich keine großen Erwartungen gesetzt, schwamm dann aber über 100m Rücken als Vorlaufsdritte in 1:05,81 min. ins Finale, in dem sie dann am Nachmittag mit 1:06,07 min den sechsten Platz belegte.

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, den 15. Juni 2014 um 09:44 Uhr
Weiterlesen...
 
«StartZurück21222324252627282930WeiterEnde»

Seite 21 von 39