Willkommen auf der Startseite
Aufstiege !
Geschrieben von: Mark Walecki-Mingers   

Geheimnis des Erfolgs07./08. Februar - An diesem Wocheende fanden die Deutschen Mannschaftsmeisterschaften im Schwimmen auf Bezirksebene statt. Da wir seit über einem Jahr im Exil trainieren, standen die Vorzeichen zwar nicht schlecht, aber hätten natürlich besser sein können. So meldete der Kohlscheider Schwimmclub 1973 e.V. eine Herrenmannschaft für die Bezirkslige und zwei Damenmannschaften (je eine für die Bezirksliga und -klasse).

Stephan Zehrer, als Cheftrainer, hatte sich viel vorgenommen. Leider fielen kurzfristig einige Leistungsträger aus, so dass schon im Vorfeld eine Reihe von Umplanungen notwendig waren. Nichts desto trotz war die Stimmung in allen Teams gut.

Am Samstag startete zunächst die Bezirksliga. Hier gingen die beiden ersten Mannschaften des KSC auf die Punktejagd. Während die Herren hinter dem VfR Übach-Palenberg einen sicheren 2. Platz in der Liga und damit gleichzeitig auch den 2. Aufstiegsplatz erschwammen, hatten die Damen einiges mehr zu kämpfen. Auch sie belegten nach dem ersten Abschnitt einen hervoragenden 2. Platz in der Liga und im Aufstiegskampf. Sie konnten sich für die zweite Runde keinen Patzer erlauben, da die Konkurrenz nur 70 Punkte Rückstand hatte. Da ist jede Strecke entscheidend. Um so größer war die Freude in der Endabrechnung. Schon während des Wettkampf versuchte man die aktuellen Zahlen der um den Aufstieg mitkämpfenden Ligen zu erhalten. Am Ende kamen alle Aufstieger in die Landesliga aus dem Schwimmbezirk Aachen, den jeweils die Männer und Damen vom VfR und uns. Wir schwimmen im Jahr 2016 eine Liga höher.

Mannschaft

Der Sonntag stand im Zeichen der 2. Damenmannschaft. Hier starteten neben den Routiniers viele Nachwuchsschwimmer. Neben zahlreichen Bestzeiten belegten die "Minis" mit etwa 6700 Punkten einen beachtlichen 5. Platz von 8 startenden Damenmannschaften in der Bezirksklasse.

Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, den 04. Juni 2015 um 05:31 Uhr
 
Kurzbahn im Zeichen des Kohlscheider SC
Geschrieben von: Mark Walecki-Mingers   

06./07. Dezember - Der Höhepunkt zum Ende des Jahres war wohl ohne Zweifel die Bezirkskurzbahnmeisterschaften des Schwimmbezirk Aachens. Hierzu qualifizierte sich fast die komplette Wettkampfmannschaft des Kohlscheider Schwimmclubs. Mit insgesamt 28 Teilnehmern, 132 Starts und 10 Staffeln stellten wir rund ein Zehntel aller Starts der teilnehmenden 15 Vereine aus dem Schwimmbezirk. Dies spiegelte sich auch in den Einsätzen der Kampfrichter wieder. in den 4 Abschnitten mussten wir 10 Kampfrichterpositionen stellen.

Am Samstag, im ersten Abschnitt, standen die 100B und 100F Vorläufe, 200R, 50S sowie die 4x50m Lagen Mixed-Staffeln auf dem Programm. Viele sehr gute Platzierungen und Plätzen auf dem Siegertreppchen hoben die Stimmung in der Mannschaft noch weiter. Beim Start über 100 Freistil stellte Hannah Capellmann mit der Zeit von 1:03,51 einen neuen Bezirksaltersklassenrekord auf. Das erste große Highlight des Tages waren sicherlich die 4x50m Lagen Mixed-Staffeln. Traditionell steigt der Geräuschpegel in der Wettkampfstätte stark an. Jeder Verein macht mächtig Stimmung für sein Team. Wir waren direkt mit zwei Mannschaften dabei. Die Anfeuerungsrufe haben genutzt. Unsere 1. Mannschaft mit Vera Niemeyer, Niklas Pes, Jan Nigl und Hannah Capellmann siegten vor den Schwimmern der Aachener und denen des VfR Übach-Palenbergs. Auch unsere 2. Mannschaft mit Aida Amini, Tom Breuer, Jonas Pes und Manjola Tahiri belgte mit einer starken Leistung den 4. Rang.

Zuletzt aktualisiert am Samstag, den 17. Januar 2015 um 17:35 Uhr
Weiterlesen...
 
Deutsche Kurzbahn in Wuppertal
Geschrieben von: Gertrud Wollgarten   

19.-22. November - Nur zwei Wochen nach den Nordrhein-Westfälischen Meisterschaften auf der Kurzbahn rollte die Erfolgswelle für die Schwimmerinnen und Schwimmer aus dem Schwimmbezirk Aachen auf nationaler Ebene weiter. Bei den Deutschen Kurzbahnmeisterschaften 2014 in der Wuppertaler Schwimmoper untermauerten die 15 Einzelstarter und sieben Staffelteams mit überwiegend neuen Bestzeiten ihre Rankingplätze im DSV mit fünf TOP-20-Platzierungen. Die Bestenliste des Schwimmbezirks Aachen verzeichnete dabei vier neue Bezirksrekorde [...].

Äußerst positiv fiel auch die Bilanz des Kohlscheider SC aus. Vera Niemeyer und Jan Nigl bestritten nach neuen Bestzeiten in den Vorläufen zusammen viermal ein B-Finale.

Vera steigerte sich nach dem Vorlauf mit neuer Bestmarke (1:02:73 Minuten) im B-Finale über 100 m Rücken in 1:02:59 Minuten nochmals und belegte im Endergebnis Platz 15. Sowohl mit der Vorlauf- als auch B-Finalzeit addierte sie zwei neue Bezirksrekorde zu ihrer Sammlung. Über die doppelte Distanz, 200 m Rücken, schwamm sie im Vorlauf in 2:12:83 Minuten ebenfalls einen neuen Bezirksrekord und schloss den Wettkampf in 2:12:99 Minuten und Rang 14 erfolgreich ab. Zwei neue Bestzeiten über 50 m und 100 m Rücken waren für Jan Nigl die Woge ins jeweilige B-Finale. Über 50 m Rücken konnte er seine Vorlaufzeit im B-Finale noch einmal um ein paar Hundertstel unterbieten und wurde in 25:52 Sekunden 15. Mit Platz 16 in 55:67 Sekunden ging für ihn das B-Final-Rennen über 100 m Rücken aus.

Im Team mit Vera Niemeyer und Anne Schumacher hatten zwei ganz junge Schwimmerinnen aus dem Kohlscheider SC ihr Debut bei Deutschen Meisterschaften. Marla Lövenich (Jahrgang 2000) und Hannah Capellmann (Jahrgang 2002) bestritten mit ihren erfahrenen Vereinskameradinnen die 4 x 50 m Lagenstaffel und waren nach 2:11:00 Minuten am Ziel [...].

Als Kampfrichterin des DSV-Kaders war Elke Braun (Hansa Simmerath) bei den Kurzbahnmeisterschaften im Einsatz.

Zuletzt aktualisiert am Montag, den 22. Dezember 2014 um 13:47 Uhr
 
Eislaufen
Geschrieben von: Mark Walecki-Mingers   

09. Januar - Die Jugend des Schwimmbezirk Aachen lädt Kinder von 10 bis 18 Jahren aus den Bezirksvereinen zu einer Runde gemeinsames Schlittschuhlaufen am 31. Januar in die Aachener Tivoli-Eissporthalle ein. Eine Einladung mit den Anmeldeformalitäten findet ihr hier [Download].

Zuletzt aktualisiert am Freitag, den 09. Januar 2015 um 14:08 Uhr
 
40. Barbaraschwimmen im Exil
Geschrieben von: Mark Walecki-Mingers   

29. November - Zwar hatten wir den Termin schon 2013 festgezurrt, aber es kam alles anders. Lange stand das 40ste Barbaraschwimmen auf der Kippe. Nachdem wir bis zuletzt gehofft hatten, dass unsere Schwimmhalle im November wieder eröffnet, mussten wir nun kurzfristig für Ersatz sorgen. Unsere favorisierte Schwimmhalle Ost in Aachen stand leider zu diesem Zeitpunkt nicht zur Verfügung. Nach einigem Sondieren entschieden wir uns für die Heimathalle des VfR Übach-Palenberg, das Ü-Bad.

Zur Jubiläumsausgabe des Barbara-Schwimmens wurde das Streckenprofil angepasst. Neben den schon bekannten 50m- und 100m-Strecken erweiterte der Kohlscheider SC dieses um die 25m-Strecken für die Jahrgänge 2006 und 2007, sowie um eine Mixed-Staffel für die Jüngsten. Insgesamt 9 Vereine folgten der Einladung. Mit 350 Starts war es ein überschaubare Veranstaltung, so dass wir das anvisierte Ende pünktlich erreichten.

Für die Platzierten auf dem Siegerpodest gab es die traditionellen Medaillien mit Barbara-Motiv. Für die die Plätze vier bis sechs eine von Veronika Aretz gestaltete  Urkunde. Für die punktpeste Einzelleistung, die punktbeste Gesamtleistung und für die beste Staffel gab es Siegerpokale. Um so erfreulicher ist es, dass einige der Preise an unsere Schwimmer gingen. Alle 11 Kohlscheider Teilnehmer erhielten mindestens eine Urkunde, fast alle sogar eine Medaillie. Leefke Walecki und Lena-Sophie Werner einen Pokal für die beste Leistung ihres Jahrgangs.

Die Mädchenstaffel musste sich nur dem Aachener SV 06 geschlagen geben und erreichte in der Summe beider Staffeln damit den 2. Rang.

Zuletzt aktualisiert am Samstag, den 17. Januar 2015 um 17:36 Uhr
 
«StartZurück11121314151617181920WeiterEnde»

Seite 18 von 39